Info Massage14052017 - Connys Kosmetikstudio

Direkt zum Seiteninhalt
Behandlungen > Massage > Massage TuDirGut

    
     Neben Connys Kosmetikstudio  (Teilzeit)
   Kerstin Jans
   Dipl. Masseurin  




Gerne verwöhne ich Sie mit folgenden Massagen

 
Klassische Massage

Die Klassische Massage wirkt anregend auf die Blutzirkulation und den Stoffwechsel und entspannend auf die Muskulatur. Die Verschieblichkeit der verschiedenen Gewebeschichten wird gefördert und somit Verklebungen gelöst. Die Massage kann Spannungen lindern, Kopfschmerzen beseitigen, verspannte und schmerzende Muskeln lockern und Schlaflosigkeit beheben. Sie hilft dem ständigen Stress, Hektik und Druck entgegenzuwirken. Die Massage ist ein Urheilmittel. Allein die Berührung mit der Hand löst im ganzen Körper Reaktionen aus und beeinflusst auf allen Ebenen des Seins. Sie wirkt positiv auf die Psyche und der Mensch erfährt Entspannung, Beruhigung und allgemeines Wohlbefinden.



 
Schröpftherapie mit PPT (Pneumatron-Pulsations-Therapie)

Bei der Pneumatischen Pulsationsmassage saugt das Gerät sanft das Gewebe an und entspannt es sofort wieder. Dies regt die Bewegung sämtlicher Gewebeflüssigkeiten an. Es stärkt die Fliessgeschwindigkeit des Blutes und der Lymphe. Die im Gewebe angesammelten Stoffwechselschlacken und Umweltgifte werden gründlich gelöst und ausgeschieden. Es kommt zur spürbaren Entlastung des gesamten Organismus. Eine sehr positive Wirkung dieser besonderen Therapie.



 
Kopfschmerz- /Migränetherapie
 
Diese manuelle Therapie beruht auf den Grundlagen der Akupunktlehre im Nacken-, Kopf- und Brustbereich. Mit dieser Methode werden das Blut und die Energie zum Fliessen gebracht, um die Blutzirkulation im Kopf zu normalisieren. Die Meridiane (Energiebahnen) werden ausgestrichen, also Energie verteilt, Akupunkturpunkte massiert, also Impulse gesetzt, damit Energie fliessen kann. Damit wird der „innere eigene Arzt“ angeregt. Hilft vorbeugend und bei akuten Kopfschmerzen.



 
Wirbelsäulentherapie nach Dorn-Methode

Die Wirbelsäulentherapie nach Dorn ist eine aktive Therapie (der Klient bewegt sich) zur Heilung von Erkrankungen, die direkt oder indirekt mit der Wirbelsäule zusammenhängen. Bei dieser Methode werden mit leichtem Druck die Gelenke, das Becken und die Wirbel in ihre physiologische Lage gebracht, dadurch kann das Nerven- und Energiesystem ungestört fliessen. Der Therapeut kontrolliert das Knochensystem des Klienten und während sich der Klient bewegt, werden die Gelenke und Wirbel gerichtet. Die Beschwerden können auf der Stelle oder innerhalb von Stunden verschwinden oder eine spürbare Besserung eintreten. Die Behandlung erfolgt im Stehen, Sitzen und Liegen. Sehr gut kombinierbar mit der Breuss-Massage.



 
Breuss-Massage

Die Breuss-Massage ist eine sehr wirksame Massagetechnik, die Menschen mit Rückenproblemen hilft. Es handelt sich um eine Massage des Rückens entlang der Wirbelsäule unter Berücksichtigung der Meridiane (Energiebahnen) mit Johanniskraut-Öl und abschliessender Auflage einer Schicht Papier. Es kommt zur Streckung der Wirbelsäule, die den Bandscheiben mehr Raum verschaffen soll und die zu einer Regeneration anregt. Ausserdem wirkt das Johanniskraut-Öl beruhigend auf die Nerven. Diese Massage wird sanft, langsam und mit relativ wenig Druck ausgeführt und führt zu einer tiefen und sofortigen Entspannung. Sehr gut kombinierbar mit der Dorn-Methode.



 
Subkutane Reflextherapie (Bindegewebsmassage) mit PPT s.o.

Die Bindegewebsmassage gehört zu den Reflexzonenmassagen und wird auch als subkutane Reflextherapie (SRT) bezeichnet. Dabei handelt es sich um eine manuelle Reiztherapie, die am Rücken ansetzt und auf einer Strich- und Zugtechnik beruht. Hintergedanke der Massage ist, dass die Behandlung nicht nur lokal wirkt, sondern auch über bestimmte Nervenreizungen (Reflexe), vor allem Wirkungen auf innere Organe, den Bewegungsapparat und Gefässe erzielen kann. Sie führt primär zu einer gesteigerten Durchblutung. Desweiteren wird die Organfunktion normalisiert und verbessert. Typisch für die Bindegewebsmassage ist, dass der Patient während der Behandlung ein Schneidegefühl im behandelten Abschnitt empfindet. Die Behandlung erfolgt im Sitzen.


 
Zurück zum Seiteninhalt